Vertrieb 3.0:Hat sich Vertrieb wirklich verändert durch Internet?
Allgemein/Marketing und Verkauf im Netz/Uncategorized
3 Comments

Vertrieb 3.0:Hat sich Vertrieb wirklich verändert durch Internet?

Vertrieb 3.0 – Hat sich Vertrieb wirklich verändert durch das Internet oder geht es hier nur, um einen krampfhaften Versuch von Beratungsgesellschaften und Marketing Firmen Geld aus den Taschen zu zaubern von Seminar und Bücher Junks ? Nein, ich spreche hier ganz sicher nicht von Andreas Buhr, der den Begriff Vertrieb 3.0 zwar auch nutzt in Deutschland, aber ganz sicher nicht patentiert hat. Vertrieb 3.0 ist eine allgemeine Bezeichnung der Vertriebs-Evolution, wenn wir zurück blicken auf den klassischen Vertrieb, den ich persönlich noch an der Haustür bei Vorwerk gelernt habe, sprechen wir ab dem Zeitpunkt als die Nutzung der ersten Webseiten eine Rolle spielte von Web 1.0…auf den Vertrieb umgemünzt wäre es eben Vertrieb 1.0. Es beschreibt die Zeit von statischen Webseiten, die mehr eine digitale Visitenkarte waren. Web 2.0 bzw auch hier Vertrieb 2.0 beschreibt das Zeitalter „MITMACH INTERNET“. Myspace und StudieVZ waren geboren und coole Leute aus meiner Generation haben dazu beigetragen, dass sich soziale Netzwerke und (ganz wichtig!!!) Blogs als MITMACH Internet durchgesetzt haben. Wenn wir nun von Vertrieb 3.0 sprechen, dann ist die folgende Frage erlaubt: In welchem deutschen Unternehmen hat sich jemals Vertrieb 1.0 und Vertrieb 2.0 durchgesetzt ? Wer nutzt das konsequent mit Erfolg ? In diesem Blog werde ich , so wie es meine langjährigen Lese Fans von mir kennen, wieder etwas provozieren und kleine Giftspritzen verteilen, aber nur mit der Absicht meine Leser zum eigenständigen NACH-DENKEN anzuregen und sich nicht wie die Kinder vom Rattenfänger von Hammeln verführen zu lassen. 

54
Bücher, Technik & Apps
0 Comments

Edgar Geffroy: Das Einzige, was stört, ist der digitale Kunde

Edgar Geffroy gehört zweifelsohne zu den begnadeten Redner, Speaker und Trendmacher, den Deutschland vorzuweisen hat. Jahrzehntelange Erfahrung als Unternehmer und Trainer machen diesen Mann aus und genau auf diese Erfahrung sollten auch oder gerade Online Gründer nicht verzichten. Wir möchten uns mit dem aktuellen Buch „Das Einzige, was stört, ist der digitale Kunde“ beschäftigen und einen forschenden Blick aus der Gründer Perspektive auf diesen Bestseller werfen. 

0