Online Neukunden Systeme für Unternehmer

Ich helfe Dir Dein Unternehmen im Internet richtig zu positionieren und zeige Dir Schritt für Schritt Systeme, um Umsatz zu generieren oder Du lässt es für Dich machen von uns. Unverbindlich Fragen stellen per WhatsApp (+49) 0151/66431926

Mit YouTube Geld verdienen: Google Adsense einrichten(Teil2)

Mit YouTube Geld verdienen macht anscheinend vielen Menschen Spaß und große Freude, denn sie stecken damit immer mehr Leute an. Herzlich Willkommen zu meinem neuen Blogbeitrag zum Thema — Mit YouTube Geld verdienen –, in diesem zweiten Teil möchte ich Dir Google Adsense vorstellen, denn wer mit YouTube Geld verdienen möchte oder auch mit seinem Blog , benötigt in jedem Fall ein sogenanntes Google Adsense Konto. Darüber wird dann auch abgerechnet, sobald Du Geld verdienst als YouTube Partner. Wie das ganze genau abläuft erfährst Du im folgenden Post. Vergiss nicht Dich in meinen Email Verteiler einzutragen, denn in kürze startet wieder einer meiner Super beliebten Email Kurse aus denen Du sehr viel Profit schlagen wirst, wenn Du gut liest und noch besser umsetzt. Und weiter im Thema 😉

Mit YouTube Geld verdienen als YouTube Partner macht Spaß, sobald man den Dreh raus hat. Um ein YouTube Partner zu werden brauchst Du neben Videos und Zuschauern, auch ein eigenes Google Adsense Konto

 

Frage:

Was ist Google Adsense genau und was hat das mit YouTube zu tun ?

Antwort:

Ich habe Dir im ersten Artikel dieser Serie aufgezeigt, dass Google als Unternehmen YouTube gekauft hat. Somit sind grundsätzlich YouTube und Google als ein Schuhkarton zu sehen. Es sind zwar zwei verschiedene Firmen, aber die Besitzerin ist Google und die bestimmt das was bei YouTube passiert. Google hat sich als Werbepartner im Jahr 2009 auch fremden Unternehmen geöffnet. Und 2010 wurden dann nach und nach weitere Länder eröffnet.

Google Adsense ist ein Online Werbe Dienst. Unternehmen können über das sogenannte Netzwerk ihre Produkte/Dienstleistungen auf hunderten und tausenden Webseiten bewerben und das bedeutet logischerweise das auch andere Webmaster/Webseiten Betreiber ins Boot geholt werden, den Google allein kann nicht so ein breites und internationales Werbe-Netzwerk zur Verfügung stellen. Auf den Webseiten anderer Leute (Google Adsense Partner) wird über automatische Prozesse/Schnittstellen Werbung geschaltet und diese smarten Leute verdienen damit Geld, und einige von denen, verdienen so richtig viel Asche.

Irgendjemand muss das ganze zentral verwalten und das kann nur Google sein! Google als der Betreiber dieses Werbe Netzwerks ist zugleich Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Webseiten Betreiber plus sorgt Google Adsense für die korrekte Abrechnung und entsprechende Überweisung der verdienten Adsense Provisionen.
Jetzt einen Schwenk zurück zu YouTube 😉

Als YouTube Partner nimmst Du automatisch am Google Adsense Partnerprogramm teil, weil das Werbe Business von YouTube über die Mutter Firma „Google“ läuft. Du wirst also NICHT von YouTube bezahlt, sondern von Google. Von wem wirst Du bezahlt ? Richtig, von Google. Und an welchem Partnerprogramm musst Du teilnehmen ? Am Google Adsense Partnerprogramm, sehr gut!

Und nun, schauen wir uns mal an, WIE man am Google Adsense Partnerprogramm teilnimmt UND wie wir das ganze über YouTube laufen lassen. Hab bitte keine Panik jetzt, denn das hört sich für einen Laien extrem nach Fach Chinesisch und schwerer Mathematik, was es aber nicht ist.
Vertraue mir ruhig 😉

Was sagt Wikipedia dazu ? Hier der direkte Link https://de.wikipedia.org/wiki/Google_AdSense und danach schleunigst zurück kommen 😉

Mit YouTube Geld verdienen mit einem Google Adsense Benutzerkonto. Im folgenden einige Screenshots wie Du Dir ganz schnell und relativ unkompliziert ein eigenes Adsense Konto erstellst. Am Ende dieses Prozesses werden wir dann Dein Google Adsense Konto mit Deinem YouTube Konto VERKNÜPFEN , vorher schalten wir Deinen YouTube Kanal bzw YouTube Channel für die MONETARISIERUNG frei.

Schritt 1:

Falls Du irgendwann mal Dir schon ein Google Adsense Konto erstellt hast, dann kannst Du Dich einfach anmelden mit Deinen Zugangsdaten. Wenn Du Deine Zugangsdaten zb Passwort verloren bzw vergessen hast, dann klicke trotzdem auf „ANMELDEN“ und dann auf „Passwort vergessen“ Funktion einfach zurückstellen lassen über Deine Google Email Adresse. Wenn es ganz kompliziert wird mit „meine Googlemail Adresse“ habe ich auch nicht mehr oder ich komme da nicht mehr rein, weil kein Passwort oder oder, dann nutze bitte das Mindset der erfolgreichen Menschen. Ballast über Bord d.h vergiss diese Email Adresse und alles was damit zusammen hängt, resete auf Null und erstelle einfach ein neues Konto. Gehöre nicht zu jenen Menschen, die 3 Stunden mit der Suche im Email Posteingang vergeuden, weil sie die letzten 30 Tausend Emails noch gespeichert haben …in den 3 Stunden haben andere schon Geld verdient 😉 Und go…..

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_1

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_1

Schritt 2:
Als kompletter Newbie bzw Anfänger befolgst Du einfach den Assistenten, der sich öffnet NACHDEM Du auf „Jetzt loslegen“ geklickt hast. Auf dem Screenshot erkennst Du den Button daran, dass dieser gelb hinterlegt ist. Ebenso das Video von Google habe ich Dir als Erinnerung gelb markiert. Schau es Dir an, denn dort ist das ganze auch ganz cool erklärt, ABER leider nur auf englisch.

Hier gelangst Du direkt zu Google Adsense

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_2

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_2

 

Schritt 3:

Nachdem Du auf dem Button „JETZT LOSLEGEN“ geklickt hast, wirst Du direkt zum Assistenten weitergeleitet. Hier kannst Du wieder zwischen zwei Optionen wählen, wenn Google Dich erkannt hat als Google Nutzer. Du bekommst erneut die Gelegenheit Dich mit vorhandenen Zugangsdaten anzumelden, sofern vorhanden und/oder gewünscht ODER am besten einfach auf den gelb markierten Button klicken namens „KONTO ERSTELLEN“.

Jetzt wirst Du zu einer kleinen und eigentlich unkomplizierten Eingabemaske geführt.

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_3

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_3

Schritt 4:

Jetzt gibst Du einfach Deine Daten ein, erstellst Dein Google Konto bzw Google Adsense Konto.

Merke: In ALLEN Fällen MUSST Du ein Google Konto haben.
Und ich empfehle Dir grundsätzlich die Arbeit mit den Google Diensten, weil es vieles vereinfacht,es praktischer ist und viele Schritte sind dadurch einfacher, da nun mal Google der Master im House ist….

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_4

Mit YouTube Geld verdienen_Google_Adsense_Tutorial_4

Schritt 5:

Glückwunsch! Du hast Dein eigenes Google Adsense Konto erstellt und einen wichtigen Stein gelegt im Fundament Deines Erfolgs im Internet.
Jetzt müssen wir die beiden Konten miteinander verknüpfen.

Am besten ist, wenn Du Dich VOR diesem Prozess in BEIDE Konten einloggst, also in Dein Google Adsense Benutzerkonto und bei YouTube einloggen, und beide Tabs offen lassen. Dann öffnest Du einfach einen dritten Tab in der die VERKNÜPFUNG erfolgen soll. Das macht es meiner Erfahrung nach einfacher manche möglichen Fehlermeldungen zu umgehen oder nerviges wiederholen von Passwörtern etc.

Grundsätzlich gilt: Es „kann“ bis zu 24 Stunden dauern bis die Verknüpfung verarbeitet worden ist seitens der Systeme von Google und YouTube (gemäß auch eigener Aussage hier ).

Schritt 6:

MONETARISIERUNG in Deinem YouTube Kanal / YouTube Channel aktivieren.

Bevor Du Dein Google Adsense Konto mit Deinem YouTube Benutzerkonto verknüpfen kannst, musst Du noch in Deinem YouTube Dashboard die sogenannte Monetarisierung freischalten. Das Wort bedeutet einfach „Umwandlung in Geld“. Wenn Du Dich in Deinen YouTube Account einloggst, dann siehst Du direkt schon einen Button der meistens gelb markiert ist und auf dem steht: Vermarkte Deine Videos .

Schaue danach NACHDEM Du Dich eingeloggt hast in die rechte Ecke oben in Deinem Browser. Falls Du dort keinen Button entdeckst mit der Einladung/Aufforderung Deine YouTube Videos zu vermarkten und zu Geld zu machen, dann schau Dir den Screenshot unten an. Dort gehst Du wie folgt vor:

a) klicke im linken Reiter auf den Button „KANAL“, dann sollte sich ein Unter-Reiter öffnen. Dort klickst Du auf „MONETARISIERUNG“ , dann sollte sich das öffnen, was Du auf dem Screenshot siehst.

Jetzt klickst Du einfach auf „Videos monetarisieren“ und befolgst den Assistenten. Falls bei Dir nur ein Bereich ist bei dem Du einen Haken setzen sollst bei „Monetarisierung aktivieren“, dann setze bitte dort das Häkchen. Nicht vergessen, dass Du alles schön abspeicherst, denn sonst kommen keine Änderungen zustande ….

WICHTIGER HINWEIS: Mit der Aktivierung dieser Funktion öffnet sich auch ein Pop Up Fenster oder eine andere Art von Unterseite wo Du die AGBs usw von YouTube und Google anerkennst und indem Du auch dort Deine Häkchen setzt, erklärt ihr Euch einverstanden mit den dortigen Bedingungen, Rechte und Pflichte im Rahmen der Kooperation zwischen beiden Vertragsparteien. In dem Fall ist die eine Vertragspartei Google/YouTube und die andere Du natürlich….daher lies Dir das ganze durch, wenn Du die AGBs etc pp noch nicht kennst. Dort sind auch Vergütung geklärt und auch was erlaubt und was verboten ist, wie Geld überwiesen wird, wann es überwiesen wird usw usw. Damit Du auch wirklich alle wichtigen Informationen hast. Wenn Du nicht weißt, was verboten ist und möglicherweise sogar ungesetzlich gemäß dem Land wo Du lebst und somit wo Dein Benutzerkonto angemeldet ist.

Was können das für Gesetze sein ? Beispielsweise Finanzamt bzw Steuergesetz. Wer Geld als YouTube Partner verdient muss es unter bestimmten Umständen versteuern. Unter „bestimmten Umständen“ bedeutet nicht wie Du Bock hast, sondern ob Du Kleinunternehmer bist, Gewerbetreibender oder nur jemand der paar Mark Taschengeld verdient usw. Es kommt immer darauf an und daher sollte man, sobald die Kohle wirklich fließt, einen Profi einschalten in Form der Steuerberatung.

Weitere Gesetze, die auch Leute betreffen, die kein Geld verdienen auf YouTube, ist das Urheberrecht/Urhebergesetz. Hier muss man gerade als Nutzer in Deutschland extrem gut aufpassen, weil es in keinem anderen Land zu so vielen Abmahnungen kommt wie in Old good Germany. Es gibt hier Tausende Gründe weshalb Du echt viel Stress bekommen kannst bezüglich Bilder, Musik, Melodien, Texte, dem was man eventuell sagt im Video usw.

Google_Adsense_Tutorial_6

Google_Adsense_Tutorial_6

Schritt 7:

Mit YouTube Geld verdienen kann jetzt bald los legen, denn wir sind nun beim eigentlichen Schritt angekommen und zwar bei der Verknüpfung von den beiden Konten.

Im letzten Screenshot ist Dir sicher aufgefallen, dass ich Dir mit einem roten Pfeil „Adsense Verknüpfung“ anzeige. Von diesem Bereich aus kannst Du Dein Google Adsense verknüpfen, aber wie gesagt, es ist einfacher , wenn Du Dich vorher schon in beide Benutzerkonten einloggst und sie einfach auf lässt. So kannst Du zb mögliche Fehlermeldungen umgehen…

Klicke einfach auf die jeweiligen Buttons und befolge den Assistenten.

Das war’s dann auch schon…..

Wunder Dich nicht, falls bei Dir YouTube etwas anders aussehen sollte oder Dein Adsense Konto. Es liegt manchmal einfach nur an der Kombination, die man benutzt. Ob man zb Google+ schon mit YouTube verbunden hat oder YouTube solo benutzt usw. Aber trotzdem ist diese Anleitung für alle hilfreich, weil der eigentliche Weg nahezu identisch ist.

In den nächsten Teile gehen wir mal das Thema – Mit YouTube Geld verdienen – dann einen Schritt tiefer an. Wir kennen jetzt die Bedeutung von YouTube und warum es so eine Gelegenheit ist aus Teil 1 dieser Serie und aus Teil 2 wurden wir technisch vorbereitet, und dann werden wir in Teil 3 uns mehr mit der Form des Geld verdienens als YouTube Partner an sich beschäftigen und mehr darüber lernen.

Hast Du Fragen zum Thema ? Egal ob Fragen, Anregungen, eigene Erfahrungen, Ergänzungen oder Kritik …alles ist willkommen. Nutze einfach die Kommentar Funktion. Ich beantworte Euch alles persönlich….Nicht vergessen Dich in meinen Email Verteiler einzutragen, denn dort jage ich jede menge Know How raus, dass Dir bei Deinem Internet Erfolg helfen wird.

Lass uns sprechen! Stell mir Deine Fragen