Online Neukunden Systeme für Unternehmer

Ich helfe Dir Dein Unternehmen im Internet richtig zu positionieren und zeige Dir Schritt für Schritt Systeme, um Umsatz zu generieren oder Du lässt es für Dich machen von uns. Unverbindlich Fragen stellen per WhatsApp (+49) 0151/66431926

KMU Entscheider sind auf dem Holzweg

So provokant sich mein heutiger Blogartikel Beitrag auch anhören mag, so ernst ist das Thema auch zu nehmen. Immer wieder treffe ich auf Meinungen von KMU Entscheidungsträgern, die meine Haare spalten und mich auf’s neue enttäuschen, weil ich deutschen KMU Entscheidungsträgern einfach mehr Weitsicht und Ideen zutraue. Heute geht es natürlich auch um Internet Marketing und schlechten Präsenzen von deutschen Firmen, die dann dafür sorgen, dass der virtuelle Kunde lieber bei US-Online Unternehmen einkaufen geht. 

Schlechte und unübersichtliche Internetseiten müssen einfach der Vergangenheit angehören und ich dulde an dieser Stelle keine Ausreden mehr wie z.b kein Geld, keine Zeit oder keine Fachkräfte. Wenn ein Arbeiter mit einem Lohn von 1500,-€ Brutto sich nebenberuflich als Internet Unternehmer selbständig macht, sich bessere Online Präsenzen leisten kann und mehr Pro Kopf Umsatz generiert, als ein deutsches Mittelstands-Unternehmen, dann läuft definitv was falsch. Ich kenne persönlich viele Einzelunternehmer, die mehr Geld verdienen im Internet, als ein mittelständischer Einzelhändler.

Doch liegt das nicht daran, dass der Einzelunternehmer gescheiter ist, sondern daran das dieser sich offener und mutiger zeigt, als etablierte Unternehmen, die schon auf verrosteten Schienen fahren.

 

Hier wichtige Tipps wie Sie als KMU Entscheider erfolgreicher für Ihr Unternehmen handeln:

 

  • Stellen Sie unabhängig von Ihren angebotenen Produkten/Dienstleistungen IHRE VORTEILE dar. Die Rede ist hier ganz klar von VORTEILEN und nicht von Merkmalen. Die meisten Unternehmenspräsenzen, egal ob off- oder online, sind Merkmalsgesteuert und das ist nicht mehr zeitgemäß. In der heutigen Zeit KANN ein Merkmal wie z.b „Unser Unternehmen wurde vor 30 Jahren gegründet“ interessant sein, aber ich wette mit Ihnen, dass ein moderner Online Kunde sich mehr für einen Vorteil interessieren würde wie beispielsweise „Unsere Neu-Kunden bekommen auf jede Dienstleistung 25% Rabatt ohne versteckte Kosten und kleingedruckte Bedingungen“ ODER „Unsere Neu-Kunden dürfen uns 30 Tage lang auf die Probe stellen, denn wir erstatten allen Neukunden 30 Tage lang ihr Geld zurück bei Unzufriedenheit und das OHNE Angabe von Gründen
  • Lassen Sie von Experten oder tatsächlich erfahrenen Mitarbeitern prüfen welche sozialen Netzwerke für IHR Unternehmen in Frage kommen, denn es ist ein großer Irrtum, dass jedes Unternehmen auch jedes soziale Netzwerk nutzen soll oder kann. Ist doch logisch, dass ein Rechtsanwalt größere Erfolgschancen hat, wenn er einen eigenen Experten-Blog führt in Kombination mit dem Business-Netzwerk XING, als wenn er sinnlos auf Facebook rum dümpelt. Und ob Sie ein Bauhaus, Schreinerei oder Restaurant sind…social web ist ein MUSS, sonst wird es Ihnen rasch passieren, dass plötzlich kein Kunde mehr vor Ihrer Tür steht. Garantiert!
  • Bieten Sie Ihre Produkte /Dienstleistungen nach dem Netzwerk-Prinzip an, denn das ist die nächste Evolutionsstufe des Social Web. Kunden bedienen sich in einem offenen Netzwerk und picken sich das raus, was sie interessiert. Solche Netzwerke sind in den USA u.a pinterest.com und in Deutschland könnten Sie http://pinterest.com/ nutzen. Die amerikanische Version wächst schneller als Google+ und das will was heißen, denn Google+ wächst sehr viel schneller, als Facebook je gewachsen ist.
  • Suchen Sie nach Experten, die Ihnen einen zeitgemäßen und auf IHR Firmenprofil passendes Blog installieren, aufbauen und pflegen. Dies kostet Sie weniger, als Sie vermutlich denken und Sie haben den ganzen Stress nicht mehr um die Ohren. Außerdem können Sie die Kosten absetzen steuerlich, wenn Sie am besten Ihren Steuerberater mal fragen und selbst wenn nicht sind Corporate Blogs (Firmenblogs) eine wichtige Investition in Ihr Unternehmen und sollte keinesfalls aus Kostengründen umgangen werden, denn die Konsequenzen werden noch teurer. Garantiert! Alternativ buchen Sie einen Experten-Kurs der Ihre Mitarbeiter ausbildet, so dass sie selbst Ihr Firmenblog führen können und das ist sehr viel mehr, als nur ein paar Artikel zu schreiben.
  • Bauen Sie Ihre Webpräsenzen immer aus Sicht Ihrer Kunden und nicht aus Sicht Ihrer Firma, denn Ihre zahlenden Kunden sind wichtig und nicht Ihre eigene Sichtweise. So hart sich das auch anhören mag, aber die Zeiten haben sich gewandelt und wer sich nicht anpasst fliegt raus.
  • Arbeiten Sie mit Bilder und Videos , um Ihre Präsenzen wie Blogs besser zu positionieren und auch ansprechend interessant zu gestalten. Sie wissen ja selbst, dass Bilder mehr sagen, als Tausend Worte.
Weder Geld, Zeit noch Fachkräfte sind im Jahr 2012 eine seriöse Ausrede für KMU Entscheider, wenn es darum geht, dass sie keine zeitgemäßen und effektiven Marketing-Kampagnen planen und realisieren. Allein ansprechende und interessante Videos sind ruck zuck und ohne viel Geld produziert.Sie brauchen nur eine gute Kamera, einen netten Gesprächspartner und Ihr schönes Büro. Nehmen Sie ein Interview auf zu wichtigen Branchenthemen, die Ihre KUNDEN interessieren. Oder mit einer relativ günstigen Software lassen sich tolle Videos produzieren z.b können Immobilien-Makler ihren Kunden mal zeigen wie man einen guten von einem schlechten Mietvertrag unterscheidet…

Setzen Sie sich in Szene und verlieren Sie nicht den Anschluss, denn sonst macht es jemand anderes. 

 

Sie dürfen mir gerne Fragen stellen zum Thema mit der Kommentar-Funktion.

1 comment for “KMU Entscheider sind auf dem Holzweg

Lass uns sprechen! Stell mir Deine Fragen