Online Neukunden Systeme für Unternehmer

Ich helfe Dir Dein Unternehmen im Internet richtig zu positionieren und zeige Dir Schritt für Schritt Systeme, um Umsatz zu generieren oder Du lässt es für Dich machen von uns. Unverbindlich Fragen stellen per WhatsApp (+49) 0151/66431926

Apps und mobiles Marketing sind ein Milliarden Dollar schwerer Markt

Apps und mobiles Marketing sind genau das, was viele als eine „Multi Millionen Chance“ bezeichnen würde und ich tue es auch, weil dieser Bereich es vielen fleißigen Menschen ermöglichen wird sehr hohe Gewinne einzufahren. Die Rede ist hier nicht nur von den App Entwicklern oder den vielen Start Ups, die eine coole App raus bringen und damit ein Millionen Business aufbauen. Diese Chance ist auch oder gerade für kleine Unternehmen, Selbständige, Existenzgründer und Vertriebler eine sensationelle Gelegenheit, die so schnell sich nicht mehr wiederholen wird in dem Ausmaß, denn wir leben in einer Welt, wo es immer schwieriger wird, eine echte Welle los zu schießen wie zb die Industrialisierung, die Revolutionierung des Autobaus durch Henry Ford, Strom, Dampfmaschine, Telefon, Handy, Computer, Software, Internet u.ä. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen einige Daten, Fakten und Zukunftsaussichten rundum den App Markt und Mobile Marketing.

Apps und Mobiles Marketing werden zu einer 77 Milliarden Dollar Industrie

Bei dem derzeitigen Wachstum und den dynamischen Entwicklungen ist klar abzusehen, dass wir hier von einer 77 Milliarden Dollar Industrie bis 2017 sprechen. Ein gigantisches Wachstum eines Marktes, der jedes Jahr um über 235 Millionen Euro wächst.

2015 werden über 1 Milliarde internetfähiger Handys verkauft bzw Smartphones. Alle Zahlen, Daten und Fakten, die ich in diesem Beitrag hier nenne stammen aus einer Studie der US Amerikanischen Universität Alabama >>>  University of Alabama at Birmingham’s Online Masters in Management Information Systems <<<. Die Studie wurde basierend auf weltweiten Kennzahlen aufgebaut, aber selbst wenn es nur für die USA gelten würde, so würden jetzt pfiffige Unternehmer/innen jetzt trotzdem eine großartige Chance sehen, denn wir wissen aus Erfahrung, dass maximal 10 Jahre später die US Trends sich auch hier im deutschsprachigen Europa sich durchsetzen werden. Im Bereich Online Technologien, Internet Anwendungen wie Apps oder Endgeräte wie Smartphones geht das alles natürlich noch schneller. ( Hier finden Sie weitere Artikel zum Thema Mobiles Marketing )

30 Stunden pro Monat investiert ein digitaler Verbraucher in die Nutzung von durchschnittlich über zwei Dutzend Apps. Rund 46% der App Nutzer geben auch Geld aus für ihre Apps zb für Pro Versionen. Das ist ein großer Haufen Geld, wenn ich mir mal diese saloppe Bemerkung erlauben darf.

Bis 2017 sprechen wir von über 268 Milliarden App Downloads und diese erwirtschaften rund 77 Milliarden US Dollar jährlich. Tendenz steigend.

 

Marketing und Werbe Budget verlagert sich zum App Markt und mobiles Marketing

2016 werden über eine Milliarde Smartphones verkauft, allein in den USA, und das sind doppelt so viele wie die verkauften PC’s. Also nochmals: Es werden allein in den USA DOPPELT so viel Smartphones wie Computer verkauft.

Aus welchem Grund sollten Sie dann noch Ihren 100% Fokus auf Desktop basierte Webseiten legen ? Wozu sollten Sie Ihr Online Werbebudget zu 100% auf Desktop Seiten fokussieren ?

In den USA besitzen schon 91% aller Bürger ein Handy und ganze 61% besitzen internetfähige Smartphones. Tendenz steigend, Wachstum pur!

1,4 Geräte pro Mensch oder in anderen Worten: Es gibt mehr Smartphones als Menschen auf der Erde. Statistisch gesehen kommen 1,4 Geräte auf einen Menschen. Das bedeutet, dass wir 7,3 Milliarden Menschen auf der Erde haben zu 10 Milliarden internetfähigen Endgeräten bzw Smartphones.

Selbst die Globalisierung kleiner deutscher Firmen, die im Ausland ihre Produkte oder Dienstleistungen verkaufen wollen wird es durch die Welle der Smartphone Nutzung deutlich einfacher z.b in Marokko ist die Quote der jungen Leute bei ca. 70%. Bedeutet das über 2/3 der marokkanischen Bevölkerung aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen besteht. Alle besitzen moderne Smartphones und alle nutzen Apps und das weltweite Internet. Das beeindruckende an aufstrebenden Ländern wie Marokko ist die Tatsache, dass die mobile Internet Nutzung über WIFI Zonen ( öffentliche WLan Hotspots )sehr viel verbreiteter ist wie in Deutschland. Auch für die Ladenbesitzer ist es selbstverständlicher wie im deutschsprachigen Raum für ihre Kunden und Gäste einen kostenfreien WIFI Zugang zur Verfügung zu stellen. Es hat deutlich mehr Vorteile als Nachteile!

Mobiles Marketing: Apps für Ihr Unternehmen bei uns bestellen

Mobiles Marketing: Apps für Ihr Unternehmen bei uns bestellen

Blackberry und Windows bleiben weiterhin Nischen während Google und Apple sich den Mammut Anteil untereinander aufteilen. Im Mai 2013 haben 25% der Smartphone Nutzer auf Apple und sein IOS gesetzt, 28% vertrauen und nutzen Google’s Android. Für beide US Unternehmen bedeutet dies weiteres konstantes Wachstum und die weitere Zugewinnung von Marktanteilen.

Ganz so berauschend sieht es weder bei Blackberry noch bei Windows aus. Während Iphone seinen Marktanteil von 10% im Jahr 2011 auf 25% im Jahr 2013 steigern konnte, legte Google mit seinem Android von 15% im Jahr 2011 auf Marktführende 28% im Jahr 2013.

Blackberry schafft es hier von 10% im Jahr 2011 auf 4% im Jahr 2013 und verliert schmerzhafte 6% Marktanteile, die sich höchstwahrscheinlich Apple und Google teilen, denn zumindest bei Windows tauchen die verlorenen 6% von Blackberry nicht auf. Denn auch Windows macht weiter schlapp von 2% im Jahr 2011 auf 1% in 2013.

400% Wachstum weltweit für mobiles Marketing ( Advertising/ Werbung/ Ads, Traffic u.ä)

Im Schnitt beschäftigen sich App Nutzer mehr wie 30 Stunden pro Monat mit ihren Apps, wobei die stärkeren Nutzer nicht irgendwelche Teenies sind, sondern Nutzer zwischen 25 und 34. Diese Gruppe nutzt im Schnitt 29,5 Apps pro Monat und das 35 Stunden und 40 Minuten pro Monat.

Die Nutzer Gruppe von 18 bis 24 kommen auf 28 Apps pro Monat, aber dafür führen sie bei der zeitlichen Nutzung mit 37 Stunden und 6 Minuten.

Im Juli 2013 toppte Google und sein Android alles mit 50 Milliarden App Downloads, dann holte sich im Juni 2014 Apple den Spitzenplatz mit 75 Milliarden App Downloads und 2017 dürfen wir mit 268 Milliarden Downloads rechnen.

Wem nützen diese Zahlen, Daten und Fakten ?

Das nützt jedem, der auch in der Gegenwart und in der Zukunft erfolgreich sein will. Ob Sie Finanzmakler, Versicherungsmakler, Handwerker, Restaurant Inhaber , Fachhändler, Supermarkt Betreiber oder Fitness Studio Inhaber  sind. Machen Sie keinesfalls den selben Fehler wie Nokia, denn Nokia hat NICHT an den App Markt geglaubt und hat damit alles verloren. Erinnern Sie sich mal was Nokia Ende der 90er Jahre bedeutet hat oder die ersten 2000er Jahre …?!

Es genügt selbst für einen Mega erfolgreichen Konzern wie Nokia damals einer war, dessen Handys weltweit beliebt waren und gerne gekauft wurden, einen Trend nicht zu erkennen,und man wird schlechte Nächte haben (geschäftlich).

Im nächsten Beitrag will ich Ihnen einige konkrete Beispiele aufzeigen wie Sie an diesem Mega Markt teilhaben können, wie Sie Ihre Kunden an sich binden, neue hinzugewinnen oder wie Sie vielleicht ein Geschäftsmodell entwickeln können basierend auf Apps und Dienstleistungen rundum mobiles marketing.

Sie möchten auch eine eigene Business APP für Ihr Unternehmen/Ihrem Geschäft ? Dann nehmen Sie Kontakt mit meinem Team auf, denn wir gehören zu den Marktführern in der Vermarktung und Entwicklung von Business Apps mit über 100 Tausend Kunden. Benutzen Sie das Kontaktformular.

Bleiben Sie stets aktuell und abonnieren Sie meinen Business Blog, indem Sie sich in meinen Verteiler eintragen…..garantiert KEINE Werbeflut und KEIN SPAM. Versprochen!

Offene Fragen zum Thema können Sie mir sehr gerne als Kommentar hinterlassen. Ich beantworte alle Fragen zeitnah und persönlich. Auch Kritik, Anregungen, Wunsch Themen oder Lob sind willkommen…..Danke, viel Erfolg bei der Umsetzung!

 

Lass uns sprechen! Stell mir Deine Fragen